Site Overlay

Zukunftskonferenz in Graz: Frauen- und Gleichstellungsstrategie

Das Land Steiermark entwickelt derzeit eine fundierte und breit abgestimmte Frauen- und Gleichstellungsstrategie. Dazu erarbeiten Vertreter_innen aus Politik, Verwaltung, Forschung und Zivilgesellschaft in einem einjährigen Prozess gemeinsame Richtlinien und Zielsetzungen. Die Zweite Zukunftskonferenz am 02.Oktober 2013 in Graz mit VorträgenWeiterlesenZukunftskonferenz in Graz: Frauen- und Gleichstellungsstrategie

Workshop: Klima schützen und Erfolg im Geschäft! Herausforderungen und gute Beispiele für Unternehmerinnen und Selbstständige

Klimaschutz ist nur was für die Politik und große Unternehmen? Für kleine Unternehmen sind Klimaschutzmaßnahmen gar nicht finanzierbar und zu viel Zeitaufwand? Das ist die eine Seite der Medaille. Aber es gibt auch eine andere Seite: Sie als Kleinunternehmerin möchtenWeiterlesenWorkshop: Klima schützen und Erfolg im Geschäft! Herausforderungen und gute Beispiele für Unternehmerinnen und Selbstständige

Creative Space: Genossenschaftliche Handlungsmöglichkeiten in Zeiten des Klimawandels

Plötzlich sind Genossenschaften wieder modern. Ob es sich um die Rettung eines Kinos, die Schaffungen von Wohnungen in der Baugruppe oder den Vertrieb von fair erzeugtem Kaffee handelt – Menschen, die verantwortlich, gerecht und solidarisch handeln wollen, schließen sich immerWeiterlesenCreative Space: Genossenschaftliche Handlungsmöglichkeiten in Zeiten des Klimawandels

RÜCK­KEHRER_INNEN­KON­FE­RENZ „UND JETZT?“

Im Rahmen der Kon­fe­renz der Ver­ei­ni­gung inter­na­tio­naler Frei­wil­liger (grenzenlos e.V.) für Rück­kehrer_innen aus Frei­wil­li­gen­diensten „und jetzt?“ moderiere ich eine Diskussion im „fish-bowl“ zum Thema: „Wirt­schaft soll dienen und nicht herr­schen? – Das zukünftige Leben – global, nachhaltig und auch nochWeiterlesenRÜCK­KEHRER_INNEN­KON­FE­RENZ „UND JETZT?“

Kongress: ZusammenWIRken – das neue Miteinander der Gründerszene?

„Herausforderung Unternehmertum“, die Gründungsinitiative der Heinz Nixdorf Stiftung und der sdw, lädt am 8. und 9. Dezember 2011 zum Kongress „ZusammenWIRken“ in Berlin. Die Veranstaltung greift ein aktuelles Thema der Gründungslandschaft auf, denn Kooperation ist in aller Munde. Das ProgrammWeiterlesenKongress: ZusammenWIRken – das neue Miteinander der Gründerszene?

Tip: Workshop für Gründungsberater/innen „Erfolg ist, wenn man zurechtkommt.“

Gründungsgeschehen in Berlin zwischen sozialer Inklusion und wirtschaftspolitischer Förderung. Am 22.11.2011 veranstaltet die Weiberwirtschaft eG in Kooperation mit dem Harriet Taylor Mill-Institut einen Workshop zum Thema Existenzgründungen und Geschlecht. Der Workshop beschäftigt sich mit Motiven und Verläufen sowie mit denWeiterlesenTip: Workshop für Gründungsberater/innen „Erfolg ist, wenn man zurechtkommt.“

Podiumsdiskussion: Lokale soziale Ökonomie – eine unterschätzte wissenschaftliche Disziplin?

Wirtschaftsabläufe durch Selbsthilfe und Selbstorganisation mobilisieren. Krisenzeiten durch sozialunternehmerisches Engagement überwinden. Soziale, ökologische und kulturelle Interessen der Menschen befriedigen. Das bedeutet, lokale soziale Ökonomie leben. Am Dienstag, den 8. November 2011 diskutieren Birgit Leverenz (Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und FrauenReferatWeiterlesenPodiumsdiskussion: Lokale soziale Ökonomie – eine unterschätzte wissenschaftliche Disziplin?

Info: Praxistag „Chancengleichheit im internationalen Kontext“

Am Freitag den 28. Oktober 2011 findet von 8.30 Uhr bis 16 Uhr erneut ein Praxistag „Chancengleichheit im internationalen Kontext“ des Masterstudiengangs Gender & Diversity-Kompetenz der Wirtschaftswissenschaft der Freien Universität Berlin statt. Organisiert wird der Praxistag von Prof. Dr. BarbaraWeiterlesenInfo: Praxistag „Chancengleichheit im internationalen Kontext“

GTZ Symposium „Zwischen Hörsaal und Projekt“

Am 4. Februar wurden beim 9. Symposium Zwischen Hörsaal und Projekt in der GTZ-Repräsentanz Berlin die besten zwölf Projektteams präsentiert. Initiatorin des Projekts ist die Politikwissenschaftlerin und Expertin in Sachen „Learning“ Dr. Regine Schönenberg. Als Mitglied der Jury, die dieWeiterlesenGTZ Symposium „Zwischen Hörsaal und Projekt“

Social Entrepreneurship: Status Quo 2009 – (Selbst)Bild, Wirkung und Zukunftsverantwortung

In Zusammenarbeit mit der self eG (Social Entrepreneurship & Leadership Foundation) hatte die Social-Entrepreneurship-Forschungsgruppe GETIDOS am 16.-17. Juli 2009 in Berlin zum Austausch zwischen Forschung und Praxis eingeladen. „Unternehmen Learning Journey: Neue Schlüsselkompetenzen im Rahmen von Social Entrepreneurship – eineWeiterlesenSocial Entrepreneurship: Status Quo 2009 – (Selbst)Bild, Wirkung und Zukunftsverantwortung

Unternehmerinnen- und Gründerinnentag des Landes Brandenburg

Am 11. Juli 2009 fand der 7. Unternehmerinnen und Gründerinnentag des Landes Brandenburg statt. Mathias Platzeck, Ministerpräsident des Landes sagt dazu in der Einladung: „Brandenburg kann stolz auf seine „starken“ Frauen sein, denn sie haben einen erheblichen Anteil am wirtschaftlichenWeiterlesenUnternehmerinnen- und Gründerinnentag des Landes Brandenburg

Programm für Nachwuchsführungskräfte und SozialunternehmerInnen

Gemeinsam mit der Organisationsberaterin Carolin Gebel biete ich ein neues Programm für Nachwuchsführungskräfte an. Grundlegend für das Programm ist es, die jeweilige Praxis zum Gegenstand des eigenen Lernens zu machen. Die Entwicklung der Persönlichkeit, eine wertschätzende Kommunikations-, Arbeits- und LernkulturWeiterlesenProgramm für Nachwuchsführungskräfte und SozialunternehmerInnen

GenderDiversity fits Europe – eine Reise durch Mittel-Süd-Ost Europa

Am 13.11.2008 fand in der Heinrich Böll Stiftung die öffentliche Abendveranstaltung des einwöchigen Workshops „GenderDiversity fits Europe“ statt, an der neben Elisabeth Schroedter, Abgeordnete des europäischen Parlaments, ExpertInnen und AkteurInnen aus 15 mittel-, süd- und osteuropäischen Ländern teilnahmen. ILE-Newsletter HierWeiterlesenGenderDiversity fits Europe – eine Reise durch Mittel-Süd-Ost Europa

Entrepreneurship an der Girne American University

Zum Abschluss des Hochschulkurses zum Thema Living Entrepreneurship präsentierten die Teamster ihre Lernerfahrungen und Projekt- und Unternehmensideen. Es fanden Round-Table Dialoge zur Anregung unternehmerischer Fragen und zur europäischen Netzwerkbildung statt. Präsentiert wurden Vorhaben, wie u.a. ein Life Long Learning CenterWeiterlesenEntrepreneurship an der Girne American University

Abschlussmodul in Krakau: Gender und Diversity

Am 1. bis 2. Dezember fand in Krakau / Polen das Abschlussmodul des Trainingsprogramms Gender Mainstreaming und Antidiskriminierung statt. Die Teilnehmenden präsentierten ihre Erfahrungen mit 1 – 2 tägigen Trainingsworkshops in verschiedenen polnischen Städten und in Berlin. Koordination: Frauenstiftung eFka:WeiterlesenAbschlussmodul in Krakau: Gender und Diversity

Verantwortliche Unternehmen – verantwortliche Gesellschaft?

Auf dem Multistakeholderforum des Rates für nachhaltige Entwicklung ging es um neue Perspektiven in der Kooperation im Rahmen von Corporate Social Responsibility (CSR) . 27.-28 September 2007 im Deutschen Technikmuseum Berlin. Infos zur Veranstaltung. Ich kooperierte im Rahmen der KonzeptionWeiterlesenVerantwortliche Unternehmen – verantwortliche Gesellschaft?

Omnibus 1325 – Gute Praxen in Sachen Friedensförderung

Der nunmehr zweite train-the-trainer Grundkurs Omnibus Linie 1325 – Genderperspektiven in der Friedensarbeit (Start: 22. März) erreichte sein erstes wichtiges Ziel. Im letzten Modul der Qualifizierung (30. – 08 – 1.09.2007) wurden die von den TeilnehmerInnen ausgewählten guten Beispiele zurWeiterlesenOmnibus 1325 – Gute Praxen in Sachen Friedensförderung

Workshop: Soziale Fragen – Unternehmerisch angehen

Soziale Fragen – Unternehmerisch angehen. Gemeinsam Ideen entwickeln im Europa-Café. Ein Vortrag und Workshop von mir am 8. Juni 2007 in Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Steglitz-Zehlendorf und der EU-Lernpartnerschaft „Europe’s Women – At the Centre of Life“ (OWEN e.V.). AufWeiterlesenWorkshop: Soziale Fragen – Unternehmerisch angehen

LDN in Shanghai -Expo 2010- Better business: Women and Economy

Von rechts: Zhou Jinyan, Heinrich Böll Stiftung Peking, Jochen Noth (LDN), Dr. Regine Schönenberg (LDN), Ph.D. Li-yan ling (Shanghai Women´s Federation), Sigrid Peuker (LDN), Dr. Claudia Neusüß (LDN), Wang Yi Ting, Frauenverband Shanghai. Better City – Better Life! Anfang AprilWeiterlesenLDN in Shanghai -Expo 2010- Better business: Women and Economy

In-House Training and Train-the-Trainer: More (E)Quality in a Europe full of Diversity

How to become a change agent for Gender and Diversity? Together with Christian Raschke I offer two new training-programmes: In-house-Training You work with a university, a trade union, a ministry, an administration, a network for democracy, public media or aWeiterlesenIn-House Training and Train-the-Trainer: More (E)Quality in a Europe full of Diversity

Abschlussmodul: OWEN’s OMNIBUS Linie 1325

Vom 7. bis 9. Dezember moderierte ich das Abschlussmodul des Kurses „Mobile Friedensakademie OMNIBUS Linie 1325“ von OWEN e.V. in Berlin. Die Teilnehmerinnen präsentierten und diskutierten „gute Praxen“ von Frauen und Männern aus der Friedensarbeit. Der „train-th-trainer“ Kurs zur QualifizierungWeiterlesenAbschlussmodul: OWEN’s OMNIBUS Linie 1325

Japanische Delegation im Gründerinnenzentrum

Am 16.Oktober 2006 führte ich mit einer 26-köpfigen japanischen Delegation aus der Präfektur Fukuoka ein Tagesseminar in der Berliner WeiberWirtschaft durch. rechts: NAKASHIMA Reiko, Leitung des Gender-Equality-Center Fukuoka mitte-rechts: IHARA Kinue, Generalsekretärin der Förderstelle zur Geschlechtergleichstellung der Regierung Fukuokas Foto:WeiterlesenJapanische Delegation im Gründerinnenzentrum

Belarussische Delegation in der WeiberWirtschaft

Am 9.12.2005 besuchte eine belarussische Wirtschaftsdelegation das Gründerinnenzentrum der WeiberWirtschaft. In meinem Vortrag im Rahmen der begleitenden Veranstaltung ging es um Erfahrungen im Umgang mit unterschiedlichen Finanzierungs- und Marketingstrategien. Margot Keshishzadeh von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen sprachWeiterlesenBelarussische Delegation in der WeiberWirtschaft

Empowering women to active European Citizenship

Entwicklung eines Bildungscurriculums Gefördert durch das europäische Sokrates-Programm (Grundvig 1) haben wir in einem europäischen Partnerinnennetzwerk ein zukunftsweisendes Bildungscurriculum für frauenpolitische Akteurinnen und Multiplikatorinnen unter dem Motto „Empowering Women to active European Citizenship“ (kurz: ewec) entwickelt (Projektabschluss: Ende 2004). PartnerinnenWeiterlesenEmpowering women to active European Citizenship