Site Overlay

EU Politikerin Maria Noichl zur EU Ratspräsidentschaft Deutschlands

Die  EU-Politikerin  Maria Noich (SPD) : „Jetzt ist Deutschland am Zug.“ Sie sieht die EU-Ratspräsidentschaft  als Chance, Sexismus und häusliche Gewalt zu bekämpfen.  Zudem fordert sie klare Regeln für Frauen in Aufsichtsräten sowie Lohntransparenz. „Macht euch ehrlich!“ 02.07. in derWeiterlesenEU Politikerin Maria Noichl zur EU Ratspräsidentschaft Deutschlands

Expertinnengespräch: Fair Share: Gleichstellung in Zeiten von Corona

Im März legte die EU-Kommission ihre neue Gleichstellungsstrategie vor, dann kam die Corona-Krise. Die Pandemie und ihre Folgen treffen Frauen besonders hart. Was bedeuten diese Lasten und die zu beobachtende Retraditionalisierung von Geschlechterverhältnissen in der Krise für die Gleichstellungspolitik? AmWeiterlesenExpertinnengespräch: Fair Share: Gleichstellung in Zeiten von Corona

Fachkonferenz: KOK Fachtagung „Menschenhandel und Ausbeutung in Deutschland – Wo stehen wir zwei Jahre nach Umsetzung der EU-Richtlinie?“

Am 25.-26.Oktober 2018 in Berlin. Aus der Ankündigung: „2016 wurde die Richtlinie 2011/36/EU zur Bekämpfung des Menschenhandels in Deutschland umgesetzt und im Zuge dessen die entsprechenden Straftatbestände umfassend reformiert. Als Ausbeutungsformen erfasst sind nun sexuelle Ausbeutung, Arbeitsausbeutung, Ausbeutung von Bettelei,WeiterlesenFachkonferenz: KOK Fachtagung „Menschenhandel und Ausbeutung in Deutschland – Wo stehen wir zwei Jahre nach Umsetzung der EU-Richtlinie?“

Workshop Tip: Jump over the Wall….100 Jahre Frauenwahlrecht in Polen, Deutschland und Litauen

Sehr gern  möchte ich Sie auf ein spannendes Workshopangebot aus meinem Netzwerk aufmerksam machen. Dr. Slawka Walczewska, Philosophin und feministische Akteurin aus Krakau bietet einen Workshop zum Thema Frauenwahlrecht an: Biografiearbeit/Oral History, para-theatralische Formen und intensive Dialoge bieten einen kreativenWeiterlesenWorkshop Tip: Jump over the Wall….100 Jahre Frauenwahlrecht in Polen, Deutschland und Litauen

Fachveranstaltung: Es steht viel auf dem Spiel: Wohin geht die europäische Gleichstellungspolitik nach 2015?

Die Friedrich-Ebert-Stiftung  lädt ein zu einer europäischen Fachveranstaltung, am 12.-13. November in Berlin. Gemeinsam u.a. mit Elke Ferner, Parlamentarische Staatssekretärin im BMFFSJ und Pernilla Baralt, Staatssekretärin im schwedischen Ministerium für Kinder, Senioren und Gleichstellung der Geschlechter wird über die NotwendigkeitWeiterlesenFachveranstaltung: Es steht viel auf dem Spiel: Wohin geht die europäische Gleichstellungspolitik nach 2015?

Memo: Istanbul Konvention – Vor Gewalt schützen

Heinweis auf eine wichtige Konvention zum Schutz vor Gewalt und für Opfer von Sexualdelikten. Es gibt blinde Flecken und noch hat Deutschland nicht ratifiziert… http://www.institut-fuer-menschenrechte.de/aktuell/news/meldung/article/gutachten-fuer-eine-menschenrechtskonforme-reform-des-vergewaltigungstatbestandes/ http://www.tagesschau.de/inland/istanbul-konvention-101.html http://www.gwi-boell.de/de/2014/04/25/zehnte-ratifizierung-der-istanbul-konvention-zur-bekaempfung-von-gewalt-gegen-frauen

+++ Beteiligung wichtig – Konsultationsverfahren zu EU-Gleichstellungspolitik ++

Die Gleichstellungsstrategie der Europäischen Kommission läuft Ende 2015 aus. Diese Strategie ist ein wichtiger formaler Rahmen und zentraler Bezugspunkt für die Gleichstellungspolitik auf EU-Ebene. Insbesondere seit Mitte der 1990er Jahre war die Europäische Kommission ein bedeutender Motor für Gleichstellungspolitik inWeiterlesen+++ Beteiligung wichtig – Konsultationsverfahren zu EU-Gleichstellungspolitik ++

Konferenz: Spannungsfeld Familie und Arbeit im Europäischen Kontext

Im Rahmen dieser Konferenz der Humboldt-Viadrina School of Governance und der Friedrich Ebert Stiftung am 20.-21.Mai 2014 in Berlin wird das Spannungsfeld „Familie und Arbeit“ auf der europäischen Ebene beleuchtet. Es geht zum einen um eine europäische Bestandsaufnahme: Welche DiskurseWeiterlesenKonferenz: Spannungsfeld Familie und Arbeit im Europäischen Kontext

Konferenz: Gleichstellungsprojekt Europa?

Menschenhandel, Flüchtlinge, Rechtspopulismus – Herausforderungen für eine emanzipative Geschlechterpolitik in Europa. Internationale Konferenz 21./22.März 2014 des Gunda-Werner Instituts der Heinrich Böll Stiftung in Berlin. Aus der Ankündigung: „Die Gründer_innen der Europäischen Union hatten die Vision eines friedvollen und vereinigten Kontinents.WeiterlesenKonferenz: Gleichstellungsprojekt Europa?

International conference in Kracow: How to effectively promote women’s participation in politics, business and culture?

Here you find a short report about the conference (in german) written by Lia Lang, Katrin Unger and Claudia Neusüß. 01Notenoughtobeawomen_Bericht_Krakautagung_cn_ll.pdf Concept Ahead of International Women’s Day, the conference would aim at identifying ways to enhance women’s role and participationWeiterlesenInternational conference in Kracow: How to effectively promote women’s participation in politics, business and culture?

"100 Jahre Frauentag – Bürgerengagement der Frauen in Deutschland und Polen"

Vom 21.-23.Oktober 2011 findet die Jahrestagung des Vereins Nachbarschaft in der Mitte Europas in Frankfurt (Oder) und Slubice an der Europa Universität Viadrina statt. In diesem Rahmen diskutiere ich auf einer Podiumsveranstaltung zum Thema 100 Jahre Frauentag – Bürgerengagement derWeiterlesen"100 Jahre Frauentag – Bürgerengagement der Frauen in Deutschland und Polen"

Chancengleichheitskonferenz in Leipzig

Am 13.09.2010 findet in Leipzig eine Chancengleichheitskonferenz statt. Der Fokus liegt auf der europäischen Perspektive, mit Beiträgen aus der Tschechischen Republik, Frankreich und Polen zum Thema Chancengleichheit. Ein Podiumsdialog wird dem Thema „Gleiche Chancen am Arbeitsmarkt – Gewinn für alleWeiterlesenChancengleichheitskonferenz in Leipzig

Veranstaltung: Gleichstellung von Frauen und Männern – der Beitrag Europas

60 Jahre Gleichstellung im Grundgesetz – die Europawahlen vor der Tür…. am 27. Mai 2009 hatte die Europäische Kommission in Kooperation mit dem Deutschen Frauenrat in Berlin zu einer Veranstaltung geladen. Diskutiert wurde der Beitrag Europas in Sachen Gleichstellung derWeiterlesenVeranstaltung: Gleichstellung von Frauen und Männern – der Beitrag Europas

GenderDiversity fits Europe – eine Reise durch Mittel-Süd-Ost Europa

Am 13.11.2008 fand in der Heinrich Böll Stiftung die öffentliche Abendveranstaltung des einwöchigen Workshops „GenderDiversity fits Europe“ statt, an der neben Elisabeth Schroedter, Abgeordnete des europäischen Parlaments, ExpertInnen und AkteurInnen aus 15 mittel-, süd- und osteuropäischen Ländern teilnahmen. ILE-Newsletter HierWeiterlesenGenderDiversity fits Europe – eine Reise durch Mittel-Süd-Ost Europa

Frauenfragen sind Männerfragen….

sind Geschlechterfragen. 40 Jahre Neue Frauenbewegungen. – Und jetzt?“ Konferenz am 12.-14.Juni 2008 an der Ruhr-Universität Bochum. Ilse Lenz, engagierte Professorin der kritischen Frauen- und Geschlechterforschung wurde anlässlich ihres 60.Geburtstages geehrt. Herzlichen Glückwunsch, liebe Ilse Lenz! Gemeinsam mit der grünenWeiterlesenFrauenfragen sind Männerfragen….

Target-Workshop:"Content of Gender(+) Training"

Around the world, the succesful implementation of „gender+“ (i.e. the intersectional dimension of gender) equality policies requires high-quality trainings for policy makers and civil servants. The international project TARGET (Transnational Applied Research in Gender Equity Training) allows for a broadWeiterlesenTarget-Workshop:"Content of Gender(+) Training"

Fachtagung: Religion und Geschlecht

Am 13. Dezember 2007 veranstaltete das Gunda-Werner-Institut für Feminismus und Geschlechterdemokratie in der Heinrich-Böll-Stiftung Berlin eine Fachtagung zum Themenschwerpunkt „Religion und Geschlecht“. Thema: Miteinander Leben – Geschlechterdemokratie in multiethnischen und multireligiösen Gesellschaften Europas Mehr zum Projekt der Heinrich Böll Stiftung:WeiterlesenFachtagung: Religion und Geschlecht

Tagung in Warschau: Toleranz, Respekt und Achtung

Am 4. und 5. Dezember 2007 veranstaltete das österreichische Kulturforum Warschau und der Lehrstuhl für Gender Studies der Universität Warschau eine Tagung zum Thema Unterschiede zwischen Toleranz und Respekt. Mein Vortragsthema in diesem Rahmen: „Vorteile gesellschaftlicher Vielfalt“. v.l. Prof. KrzysztofWeiterlesenTagung in Warschau: Toleranz, Respekt und Achtung

Omnibus 1325 – Gute Praxen in Sachen Friedensförderung

Der nunmehr zweite train-the-trainer Grundkurs Omnibus Linie 1325 – Genderperspektiven in der Friedensarbeit (Start: 22. März) erreichte sein erstes wichtiges Ziel. Im letzten Modul der Qualifizierung (30. – 08 – 1.09.2007) wurden die von den TeilnehmerInnen ausgewählten guten Beispiele zurWeiterlesenOmnibus 1325 – Gute Praxen in Sachen Friedensförderung

Workshop: Soziale Fragen – Unternehmerisch angehen

Soziale Fragen – Unternehmerisch angehen. Gemeinsam Ideen entwickeln im Europa-Café. Ein Vortrag und Workshop von mir am 8. Juni 2007 in Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Steglitz-Zehlendorf und der EU-Lernpartnerschaft „Europe’s Women – At the Centre of Life“ (OWEN e.V.). AufWeiterlesenWorkshop: Soziale Fragen – Unternehmerisch angehen

Projektauftakt: Nichts Neues im Westen? Aber im Osten?

Am 12.12. 2006 moderierte ich das Eröffnungspanel einer Veranstaltung der Heinrich Böll Stiftung. Die zentrale Frage lautete: „Wer treibt die Gleichstellung in Europa voran?„. Auf dem Podium: Eva Maria Welskop-Deffaa, Leiterin der Abteilung Gleichstellung im BMFSFJ, Nora Fuhrmann, Universität Osnabrück,WeiterlesenProjektauftakt: Nichts Neues im Westen? Aber im Osten?

"EU-Enlargement – Equal Chances-Participation"

Vom 7. – 8. September 2006 fand in Bonn die internationale Frauenkonferenz „EU-Enlargement-Equal Chances-Participation“ statt. Die Konferenz wurde von Womnet in Kooperation mit der Karat-Koalition Warschau sowie WIDE – Women in Development, organisiert. Als Moderatorin leitete ich die Podiumsdiskussion zumWeiterlesen"EU-Enlargement – Equal Chances-Participation"

Multiplikatorinnen-Seminar in Warschau

Vom 19. – 24. Juni 2006 fand in Warschau ein deutsch-polnisches Multiplikatorinnentreffen statt, das von der Fraueninitiative Berlin-Warschau e.V. organisiert wurde. Das Thema meines Eröffnungsreferats lautete: Frauenpolitik in den Programmen der deutschen Parteien – Veränderungen und Kontinuitäten. Gemeinsam mit GeorgiaWeiterlesenMultiplikatorinnen-Seminar in Warschau

Gleichstellungspolitik auf EU-Ebene

Mein Kooperationspartnerin Birgit Erbe – Geschäftsführerin der Frauenakademie München – berichtet von den Eindrücken einer aktuellen frauenpolitischen Studienreise nach Brüssel. Mary Mc Phail, Generalsekretärin der Europäischen Women´s Lobby (EWL) sieht Frauenrechte und Genderbelange in einer längeren Talfahrt, die vermutlich mehrereWeiterlesenGleichstellungspolitik auf EU-Ebene

Empowering women to active European Citizenship

Entwicklung eines Bildungscurriculums Gefördert durch das europäische Sokrates-Programm (Grundvig 1) haben wir in einem europäischen Partnerinnennetzwerk ein zukunftsweisendes Bildungscurriculum für frauenpolitische Akteurinnen und Multiplikatorinnen unter dem Motto „Empowering Women to active European Citizenship“ (kurz: ewec) entwickelt (Projektabschluss: Ende 2004). PartnerinnenWeiterlesenEmpowering women to active European Citizenship

Go East, Go West: Chancen und Risiken der EU-Erweiterung für Frauen

Moderation im Rahmen der Bundesfrauenkonferenz 2004 Wirtschaft neu denken. Frauen schaffen Innovation von Bündnis 90/Die Grünen (5. – 7. März 2004 in Frankfurt am Main). Unter anderem mit: – Dr. Gabriela S. Jaworek, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Deutsch-Polnischen Industrie- und HandelskammerWeiterlesenGo East, Go West: Chancen und Risiken der EU-Erweiterung für Frauen

Deutsche und polnische Akteure im Dialog

Moderation der Podiumsdiskussion Ziele und Schwerpunkte staatlichen und zivilgesellschaftlichen Handelns in der Euroregion Spree-Neiße-Bober im Rahmen des Seminars Deutsche und Polnische Akteure und Akteurinnen im Dialog über Gegenwart und Zukunft der Euroregion Spree-Neiße-Bober am 13. Februar 2004 in Gubin. Veranstalterin:WeiterlesenDeutsche und polnische Akteure im Dialog

Internationale Konferenz: Rechte erweitern?

Am 12. Dezember 2003 moderierte ich ein Podium zum Thema „Grenzübergänge“: Der Erweiterungsprozess aus Gender-Perspektive“, u.a. mit Kinga Lohmann, Sprecherin des Frauenetzwerks KARAT/Warschau und Bettina Musiolek/Clean Clothes Campain Deutschland. Die Podiumsdiskussion fand statt im Rahmen der Internationalen Tagung Rechte erweitern?WeiterlesenInternationale Konferenz: Rechte erweitern?