Site Overlay

Tagung: Mann wird nicht als Mann geboren…Wann ist ein Mann ein Mann?

Die Fachtagung fand am 15. März 2013 in der Friedrich-Ebert Stiftung statt. Konzeption: Anna-Katharina Meßmer und Christina Schildmann An Kommentaren interessiert? Folgen sie auf twitter unter „#mann“ bzw. unter „totalreflexion“…. Dokumentation Missy Magazin Artikel im Tagespiegel zur Tagung Aus derWeiterlesenTagung: Mann wird nicht als Mann geboren…Wann ist ein Mann ein Mann?

1. Gender Studies Tagung des DIW: „Institutionelle Rahmenbedingungen und Geschlechterverhältnisse"

Erste Gender Studies Tagung des Deutschen Instituts für Wirtschaft (DIW) in Kooperation mit der Friedrich-Ebert Stiftung zum Thema: „Institutionelle Rahmenbedingungen und Geschlechterverhältnisse: Auswirkungen auf die Lebensrealität von Frauen und Männern“ am Dienstag, den 09.Oktober 2012 in Berlin. U.a. mit Prof.Weiterlesen1. Gender Studies Tagung des DIW: „Institutionelle Rahmenbedingungen und Geschlechterverhältnisse"

RÜCK­KEHRER_INNEN­KON­FE­RENZ „UND JETZT?“

Im Rahmen der Kon­fe­renz der Ver­ei­ni­gung inter­na­tio­naler Frei­wil­liger (grenzenlos e.V.) für Rück­kehrer_innen aus Frei­wil­li­gen­diensten „und jetzt?“ moderiere ich eine Diskussion im „fish-bowl“ zum Thema: „Wirt­schaft soll dienen und nicht herr­schen? – Das zukünftige Leben – global, nachhaltig und auch nochWeiterlesenRÜCK­KEHRER_INNEN­KON­FE­RENZ „UND JETZT?“

Fachtagung: „Non-Profit-Organisationen im Spannungsfeld von Transparenz, staatlicher Ohnmacht und Drittmittelakquise“

Hier ein Hinweis auf eine interessante Fachtagung. Am 23.August findet in Berlin anläss­lich des 20 jäh­rigen Jubi­läums des Fami­li­en­pla­nungs­zen­trums Balance eine Fach­ta­gung zum Thema „Non-Profit-Orga­ni­sa­tionen im Span­nungs­feld von Trans­pa­renz, staat­li­cher Ohn­macht und Dritt­mit­te­la­quise“ statt. Aus der Ankün­di­gung: „Ver­eine und freieWeiterlesenFachtagung: „Non-Profit-Organisationen im Spannungsfeld von Transparenz, staatlicher Ohnmacht und Drittmittelakquise“

FU Berlin: Veranstaltungsreihe "Geschlechterforschung revisited. Entwicklungen- Kontinuitäten – Kontroversen

Veranstaltungsreihe an der Freien Universität Berlin, organisiert von der Zentraleinrichtung zur Förderung von Frauen- und Geschlechterforschung in Kooperation mit dem Interdisziplinären Forum Gender- und Diversity Studies des Fachbereichs Geschichts- und Kulturwissenschaften. Start 25.04.2012 für weitere Informationen (Konzept, Programm, Notizen zuWeiterlesenFU Berlin: Veranstaltungsreihe "Geschlechterforschung revisited. Entwicklungen- Kontinuitäten – Kontroversen

Tagung: Gender Matters! Die Macht medialer Geschlechterbilder

Am 17. März 2012 fand in der Friedrich-Ebert-Stiftung die Tagung: Gender matters! statt. Untersucht wurden Geschlechterbilder in den Medien. Auf dem Abschlusspannel diskutierten u.a. Prof. Dr. Gesine Schwan, Präsidentin der Humboldt-Viadrina School of Governance, die taz Chefredakteurin Ines Pohl sowieWeiterlesenTagung: Gender Matters! Die Macht medialer Geschlechterbilder

Kongress: ZusammenWIRken – das neue Miteinander der Gründerszene?

„Herausforderung Unternehmertum“, die Gründungsinitiative der Heinz Nixdorf Stiftung und der sdw, lädt am 8. und 9. Dezember 2011 zum Kongress „ZusammenWIRken“ in Berlin. Die Veranstaltung greift ein aktuelles Thema der Gründungslandschaft auf, denn Kooperation ist in aller Munde. Das ProgrammWeiterlesenKongress: ZusammenWIRken – das neue Miteinander der Gründerszene?

Engendering Leadership – Ein internationaler Erfahrungsaustausch

Am 29. Juni 2011 moderierte Dr. Claudia Neusüß ein Treffen von Genderkoordinatorinnen aus verschiedenen Auslandsbüros der Heinrich-Böll-Stiftung mit Frauen aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft in Deutschland. Unter dem Oberthema „Engendering Leadership“ diskutierten die Koordinatorinnen aus Afrika (Äthiopien, Kenia, Nigeria, Südafrika,WeiterlesenEngendering Leadership – Ein internationaler Erfahrungsaustausch

Chancengleichheitskonferenz in Leipzig

Am 13.09.2010 findet in Leipzig eine Chancengleichheitskonferenz statt. Der Fokus liegt auf der europäischen Perspektive, mit Beiträgen aus der Tschechischen Republik, Frankreich und Polen zum Thema Chancengleichheit. Ein Podiumsdialog wird dem Thema „Gleiche Chancen am Arbeitsmarkt – Gewinn für alleWeiterlesenChancengleichheitskonferenz in Leipzig

DGB-Tagung: "Eine Arbeitswelt für alle. Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention im Arbeitsleben"

Am 23.März 2010 veranstaltete der DGB in Berlin die von mir moderierte Tagung Eine Arbeitswelt für alle. Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention im Arbeitsleben Anke Caspers über zentrale Ergebnisse der mit über 120 Leuten gut besuchten Tagung: Ein Jahr UN-Behindertenrechtskonvention in DeutschlandWeiterlesenDGB-Tagung: "Eine Arbeitswelt für alle. Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention im Arbeitsleben"

Veranstaltung: "Generation kann gerade nicht – Väter auf dem Weg in die Familie!"

Am 16. Juni 2009 lud die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zu einer Diskussison mit Ekin Deligöz, Sprecherin für Familien- und Kinderpolitik, Bündnis 90/Die Grünen, Sabine Grüneberg, Zeitschrift „Eltern“, Volker Ratzmann, MdA, Fraktionsvorsitzender Berlin und Jonas Viering, Journalist und Mitautor desWeiterlesenVeranstaltung: "Generation kann gerade nicht – Väter auf dem Weg in die Familie!"

Veranstaltung: Gleichstellung von Frauen und Männern – der Beitrag Europas

60 Jahre Gleichstellung im Grundgesetz – die Europawahlen vor der Tür…. am 27. Mai 2009 hatte die Europäische Kommission in Kooperation mit dem Deutschen Frauenrat in Berlin zu einer Veranstaltung geladen. Diskutiert wurde der Beitrag Europas in Sachen Gleichstellung derWeiterlesenVeranstaltung: Gleichstellung von Frauen und Männern – der Beitrag Europas

GenderDiversity fits Europe – eine Reise durch Mittel-Süd-Ost Europa

Am 13.11.2008 fand in der Heinrich Böll Stiftung die öffentliche Abendveranstaltung des einwöchigen Workshops „GenderDiversity fits Europe“ statt, an der neben Elisabeth Schroedter, Abgeordnete des europäischen Parlaments, ExpertInnen und AkteurInnen aus 15 mittel-, süd- und osteuropäischen Ländern teilnahmen. ILE-Newsletter HierWeiterlesenGenderDiversity fits Europe – eine Reise durch Mittel-Süd-Ost Europa

Dialogkonzept für Fachtagung: "Sozialer Zusammenhalt" in Potsdam

Am 05.06.2008 veranstaltete das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Familie des Landes Brandenburg, organisiert durch die LASA Brandenburg , eine Fachtagung zum Thema „Sozialer Zusammenhalt“. C. Neusüß im Gespräch mit Ministerin Dagmar Ziegler In Dialogforen tauschten sich ExpertInnen ausWeiterlesenDialogkonzept für Fachtagung: "Sozialer Zusammenhalt" in Potsdam

Normal Entrepreneurship or Entrepreneurial Diversity?

Vom 06. – 07. März 2008 fand im Berliner Abgeordnetenhaus eine internationale Fachtagung zum Thema „From 'Normal' Entrepreneurship to 'Entrepreneurial Diversity' – Unternehmerisches Leitbild und Gründungsaktivitäten von Migrantinnen. – Ein Widerspruch?“ statt. Auf der von mir moderierten Podiumsdiskussion ging esWeiterlesenNormal Entrepreneurship or Entrepreneurial Diversity?

Fachtagung: Religion und Geschlecht

Am 13. Dezember 2007 veranstaltete das Gunda-Werner-Institut für Feminismus und Geschlechterdemokratie in der Heinrich-Böll-Stiftung Berlin eine Fachtagung zum Themenschwerpunkt „Religion und Geschlecht“. Thema: Miteinander Leben – Geschlechterdemokratie in multiethnischen und multireligiösen Gesellschaften Europas Mehr zum Projekt der Heinrich Böll Stiftung:WeiterlesenFachtagung: Religion und Geschlecht

Verantwortliche Unternehmen – verantwortliche Gesellschaft?

Auf dem Multistakeholderforum des Rates für nachhaltige Entwicklung ging es um neue Perspektiven in der Kooperation im Rahmen von Corporate Social Responsibility (CSR) . 27.-28 September 2007 im Deutschen Technikmuseum Berlin. Infos zur Veranstaltung. Ich kooperierte im Rahmen der KonzeptionWeiterlesenVerantwortliche Unternehmen – verantwortliche Gesellschaft?

Dialog im Fish-Bowl: Wissenschaft trifft Praxis

Gegenstand meiner Zusammenarbeit mit der Initiativgruppe“Stuttgarter Wissenschaften für die Eine Welt“- war u.a. die Frage eines geeigneten Großgruppen- und Dialogformats (Wissenschaft trifft Praxis). Gemeinsam mit Dr. Regine Schönenberg moderierte ich am 3.07.2007 in Schloss Hohenheim die Veranstaltung. Über 140 LeuteWeiterlesenDialog im Fish-Bowl: Wissenschaft trifft Praxis

Projektauftakt: Nichts Neues im Westen? Aber im Osten?

Am 12.12. 2006 moderierte ich das Eröffnungspanel einer Veranstaltung der Heinrich Böll Stiftung. Die zentrale Frage lautete: „Wer treibt die Gleichstellung in Europa voran?„. Auf dem Podium: Eva Maria Welskop-Deffaa, Leiterin der Abteilung Gleichstellung im BMFSFJ, Nora Fuhrmann, Universität Osnabrück,WeiterlesenProjektauftakt: Nichts Neues im Westen? Aber im Osten?

Abschlussmodul: OWEN’s OMNIBUS Linie 1325

Vom 7. bis 9. Dezember moderierte ich das Abschlussmodul des Kurses „Mobile Friedensakademie OMNIBUS Linie 1325“ von OWEN e.V. in Berlin. Die Teilnehmerinnen präsentierten und diskutierten „gute Praxen“ von Frauen und Männern aus der Friedensarbeit. Der „train-th-trainer“ Kurs zur QualifizierungWeiterlesenAbschlussmodul: OWEN’s OMNIBUS Linie 1325

"EU-Enlargement – Equal Chances-Participation"

Vom 7. – 8. September 2006 fand in Bonn die internationale Frauenkonferenz „EU-Enlargement-Equal Chances-Participation“ statt. Die Konferenz wurde von Womnet in Kooperation mit der Karat-Koalition Warschau sowie WIDE – Women in Development, organisiert. Als Moderatorin leitete ich die Podiumsdiskussion zumWeiterlesen"EU-Enlargement – Equal Chances-Participation"

Internationale Konferenz: Frauen im erweiterten Europa

Mit der EU-Osterweiterung im Jahr 2004 sind der Europäischen Union zehn neue Staaten mit unterschiedlichen Transformationserfahrungen beigetreten. Die Lebenswelten von Frauen in der Familie, auf dem Arbeitsmarkt, in Politik und Gesellschaft, haben sich (seitdem) stark verändert. Auf meinem Panel diskutierteWeiterlesenInternationale Konferenz: Frauen im erweiterten Europa

Frauen als Akteurinnen für Demokratie, Frieden und Sicherheit

Die Konferenz am 23.- 25. Juni in Berlin bildete den Abschluss eines zweijährigen Projektes Frauen als Akteurinnen in der Friedensarbeit und Konfliktprävention, dass das Ost-West-Europäische Frauennetzwerk OWEN mit Unterstützung des BMFSFJ und anderen Fördereinrichtungen durchgeführt hat. Seit 2003 arbeite ichWeiterlesenFrauen als Akteurinnen für Demokratie, Frieden und Sicherheit

Go East, Go West: Chancen und Risiken der EU-Erweiterung für Frauen

Moderation im Rahmen der Bundesfrauenkonferenz 2004 Wirtschaft neu denken. Frauen schaffen Innovation von Bündnis 90/Die Grünen (5. – 7. März 2004 in Frankfurt am Main). Unter anderem mit: – Dr. Gabriela S. Jaworek, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Deutsch-Polnischen Industrie- und HandelskammerWeiterlesenGo East, Go West: Chancen und Risiken der EU-Erweiterung für Frauen

Deutsche und polnische Akteure im Dialog

Moderation der Podiumsdiskussion Ziele und Schwerpunkte staatlichen und zivilgesellschaftlichen Handelns in der Euroregion Spree-Neiße-Bober im Rahmen des Seminars Deutsche und Polnische Akteure und Akteurinnen im Dialog über Gegenwart und Zukunft der Euroregion Spree-Neiße-Bober am 13. Februar 2004 in Gubin. Veranstalterin:WeiterlesenDeutsche und polnische Akteure im Dialog

Internationale Konferenz: Rechte erweitern?

Am 12. Dezember 2003 moderierte ich ein Podium zum Thema „Grenzübergänge“: Der Erweiterungsprozess aus Gender-Perspektive“, u.a. mit Kinga Lohmann, Sprecherin des Frauenetzwerks KARAT/Warschau und Bettina Musiolek/Clean Clothes Campain Deutschland. Die Podiumsdiskussion fand statt im Rahmen der Internationalen Tagung Rechte erweitern?WeiterlesenInternationale Konferenz: Rechte erweitern?

Umsetzung von Gender Mainstreaming

Moderation des Workshops Umsetzung von Gender Mainstreaming im Rahmen der Veranstaltung Gender-Dialog-Sozialer-Mainstream, Europäische Fachtagung über Geschlechterdemokratie im Sozialen Dialog am 4. – 5. September 2003 in Berlin. Veranstalter: Ver.di/Bereich Genderpolitik, Ansprechpartnerin: Ilona Schulz-Müller sowie Heinrich Böll Stiftung. Pressemitteilung

"Geschlechterdemokratie wagen"

Moderation des Werkstattgesprächs und der Buchpräsentation „Geschlechterdemokratie wagen“. Eine ´Femmage´an Gunda Werner am 21. März 2003. Gunda Werner, ehemals Geschäftsführerin der Hamburger Frauenanstiftung war maßgeblich an der Entwicklung der Gemeinschaftsaufgabe Geschlechterdemokratie in der Heinrich Böll Stiftung beteiligt. Themen des Gesprächs,Weiterlesen"Geschlechterdemokratie wagen"